Top Beiträge auf FaceBook

Unsere Top News auf FB https://www.facebook.com/SKBBGE nach erreichten Personen

2017

Alle für Alle
vom 03.01.2017

layout/Alle_fr_Alle.png
20.000 erreichte Personen
Gefällt mir 170 mal und 71 Mal Geteilt
am 10.01.2017

—————————————————————————————————–

Platz 2
vom 4.1.2017
Liebe Freunde des Soziokulturellem Bedingungslosem Grundeinkommen,
Der Schlag ins Neoliberalismus-Lager, nicht die Schwarze-Null,
sondern immer höhere Staatsverschuldung ist der Weg gegen das BGE lt. Japan.
JOBS FÜR JEDEN BEI ORDENTLICHERBE ZAHLUNG Japan macht es vor.
Jede Baustelle und Fahrrad-Ständer werden von gleich mehreren Menschen gleichzeitig überwacht, d Menschen in Uniformen schieben Sinnlos die Einkaufswagen hin und her.
STAATSVERSCHULDUNG BEI 240% und es soll noch mehr werden, denn die ganzen Sinnlosen Job müssen ja auch bezahlt werden, in Europa spricht man bei über 60% von Überschuldung lt. Vertrag.
Das ist also die Möglichkeit gegen die Roboter und die drohende Massenarbeitslosigkeit die in Japan schon lange angefangen hat.
Wer möchte noch das BGE?
Oder wollt ihr einen Sinnlosigkeit-Job haben, wir wäre es mit Ampelmännchen. (Stromeinsparungen und Wartungsarbeiten könnten gegen gerechnet werden), oh je da machen wir auch noch die Wartungsarbeiter arbeitslos.
http://www.handelsblatt.com/…/japans-antwort…/19194514.html…
Es ist Zeit Umzudenken!
Alle für Alle
Viel Spaß beim Nachdenken!
Wie hoch soll den die Staatsverschuldung sein?
60%, 100%, 140%, 180%, 200%, 220%, 240%, oder gar 300% und noch viel mehr!
3200 erreichte Personen
Gefällt mir 30 mal und 38 Mal Geteilt
Stand 10.01.2017

———————————————————————————————-
Platz 3
vom 6.1.2017
Heute ist Heilige Drei Könige, die Sternsinger kommen und wir Spenden!
Auch an Uns?

Wir sind ja so Arm, wir können uns keine Straßen und erst recht nicht den ÖPNV leisten!

5.700.000.000.000,00 Euro Dez/2016

Alleine das Geld würde ohne Zuwachs für 5 Jahre und 10 Monate reichen!

Wir können uns kein Soziokulturelles Bedingungsloses Grundeinkommen leisten! Denn wir würden ja alle faul werden, laut dem Postfacktischem Zeitalter.

Das Schlimme ist, wenn wir uns das leisten würden, würden die Staatsschulden nicht mehr steigen und es würden sich die Geldvermögen sogar weiter erhöhen.
Auswirkungen eines SK BGE:
Bürokratieabbau, mehr ÖPNV,
höher privater Konsum und höhere Geldumlaufmenge,
mehr Arbeitsplätze im Inland,
bessere Schulen, Kindergärten, Sporthallen und Sportplätze,
bessere Löhne und Gehälter,
mehr Sicherheit und weniger Einbrüche, etc,
und keine Armut mehr!

Es ist Zeit Umzudenken!

2200 erreichte Personen
Gefällt mir 27 mal und 40 Mal Geteilt
Stand 10.01.2017

layout/Geld.png

—————————————————————————————————-

Platz 4
vom 8.1.2017

Liebe Freundinnen und Freunde,
ein Soziokulturelles Bedingungsloses Grundeinkommen, wird nicht über Steuern finanziert.

Warum:
Steuervermeidung ist in nicht nur ein Hobby der Mitbürger, sonder auch eine Straftat die kaum bestraft wird, weil es eigentlich jeder macht. Wir geben doch viel mehr für die Anwälte und Steuerberater aus als der allgemeine Mensch Steuern sparen kann.
Deswegen muss das Steuergesetzt klar und deutlichsein und die Schulp Löcher gestopft werden.
Unser BGE, macht es einfach alle Personenbezogenen Freibeträge werden gelöscht, dafür erhält ja jeder sein SKBGE.
Automatische Freibeträge 2017
• Grundfreibetrag: 8820 Euro für die Steuerklassen I bis IV. Für die Steuerklassen V und VI gibt es diesen Freibetrag nicht extra.
• Grundfreibetrag für den Ehepartner oder eingetragenen Partner: 8820 Euro für Verheiratete in Steuerklasse III
• Arbeitnehmerpauschbetrag: 1000 Euro für die Steuerklassen I bis V
• Sonderausgabenpauschbetrag: 36 Euro in den Steuerklassen I, II und IV und 72 Euro in Steuerklasse III. Für die Steuerklassen V und VI gibt es keinen Freibetrag
• Entlastungsbetrag für Alleinerziehende: 1908 Euro plus 204 Euro für jedes weitere Kind in der Steuerklasse II
• Kinderfreibetrag je Kind: 2358 Euro in Steuerklasse I, II und IV und 4716 in Steuerklasse III
• Betreuungs-, Erziehungs-, Ausbildungsfreibetrag je Kind: 1320 Euro in Steuerklasse I, II und IV und 2640 in Steuerklasse III
• Versorgungsbeitrag für Pensionäre: 2028 bis 3900 Euro in Steuerklasse I bis V
• Altersentlastung für vor dem 2. Januar 1951 Geborene: 988 bis 1900 Euro in Steuerklasse I bis V
• Mindest-Vorsorgepauschale für Arbeitnehmer: 68 Prozent des Arbeitnehmerbeitrags zur gesetzlichen Rentenversicherung plus 12 Prozent vom Arbeitslohn für sonstige Vorsorge. Höchstens aber 1900 Euro für die Steuerklassen I, II, IV, V, VI und 3000 III.
Quelle: http://www.focus.de/…/freibetraege-nutzen-und-steuern-spare…
Was bewirken Steuerfreibeträge?
Rechnen wird doch mal im kleinen Zahlen,
Steuern von 10% bezahl sind das bei 100€ Brutto 10,00€ Entlastung!
Steuern von 22,5% bezahlt sind das bei 100€ Brutto 22,50€ (ca. Durchschnittssteuersatz)
Steuern von 45% bezahlt sind das dann bei 100€ Brutto 45,00€ (Spitzensteuersatz für Reiche)
wenn wer Steuern von 56% bezahlt sind das dann bei 100€ Brutto 56,00€ (das war mal unter H. Kohl)
Der Reiche spart pro 100€ Brutto 45€ Steuern bis zum Erreichen des Freibetrages, nur mal für den Grundfreibetrag 8820€ sind das dann 88,2*45€=3969€.Der Durchschnittsteuerzahler nur 88,2 * 22,5€ = 1.984,50€
Sind die Menschen unterschiedlich war Wert. Beim Kindergeld ist das noch krasser, da sind z.B. ab ca. 60.000€ Brutto bei Singles die Kinder mehr Wert.
Deswegen kann und wird jedes Steuermodel, das dann mit Freibeträgen arbeitet ungerecht werden.
Nebenbeigesagt sprechen die Liberalen und Konservativen bei den Freibeträgen immer schon von einem Grundeinkommen.
Wir möchten nicht in Abrede stellen, dass manche Steuerfreibeträge, einen gewichtigen Grund in dieser Gesellschaft darstellen.
Aber dieses kann ein Armutsgefährdungsgrenze überscheitende BGE auffangen.
Es ist Zeit Umzudenken!

1800 erreichte Personen
Gefällt mir 17 mal und 36 Mal Geteilt
Stand 10.01.2017
layout/Alle_fr_Alle_1.png

—————————————————————————————————-

Platz 5
vom 11.1.2017
Stand 12.01.2017

layout/Sozialversicherung.png

1200 erreichte Personen
Gefällt mir 9 mal und 37 Mal Geteilt

—————————————————————————————————-

Platz 6
vom 12.1.2017

0 erreichte Personen
Gefällt mir 0 mal und 0 Mal Geteilt
Stand 10.01.2017

layout/Alle_fr_Alle_Armut.png

—————————————————————————-

layout/SKB_BGE_Vorne.png



2016

Platz 1
Gepostet am 22. Mai 2016

Liebe FreundeInnen der SKBBGE, die Sonntagsfrage an Euch.
Wer von Euch kann bis 70 Jahren, vielleicht ein bisschen mehr, arbeiten?
Wer von Euch ist bereit bis 70 zu arbeiten und trotzdem eine Minirente zu beziehen?
Wer von Euch ist überhaupt Gesundheitlich dazu in der Lage?…

news/rente-70.jpg

„Die Rente mit 70 wird kommen müssen“

Der CDU-Wirtschaftsrat hält „tektonische Verschiebung im politischen System“ für „brandgefährlich“.
Der Verband zieht eine vernichtende Bilanz der Merkel-Politik. Und verlangt ein Einwanderungsrecht.

m.welt.de

23.889 erreichte Personen
Gefällt mir 15 mal und 551 Mal Geteilt.

Platz 2
Gepostet am 27. Mai 2016

Wer glaubt wir haben ja ein Sicherungssystem, der sollte sich dieses Video anschauen!
Wer glaubt Hartz IV bekommt jeder in der Not, der sollte sich dieses Video anschauen!
Wer glaubt die Grundsicherung ist dafür da Menschen zu helfen, der…!
Wer immer noch nicht für ein BGE ist, der…!
Wer glaubt wer krank ist dem wir geholfen, der …!…

news/45-j-arbeit-kein-harz4.jpg

Video „Nach 45 Jahren Arbeit nicht mal Hartz IV?“ – Exakt
Helmut Engel ist Trockenbauer und hat mehr als vier Jahrzehnte gearbeitet. Nun sind seine Knie zerschunden. Er meldet sich arbeitslos – und erhält nichts.

www.ardmediathek.de | Von MDR Fernsehen

14.630 erreichte Personen
Gefällt mir 40 und 197 mal Geteilt.

Platz 3
Gepostet am 15. August 2016

Dumme Sommerpause, alle wollen an die Rente ran, liebe Freunde und Freundinnen des SKBGE!

Die Rentenversprechen der Parteien

Nachdem BDI-Chef Grillo hält Rente mit 85 für denkbar, wenn wir noch älter werden, aber jetzt „Bundesbank empfiehlt Rente mit 69“

Dass Arbeitnehmer von 2030 an 49 Jahre lange Rentenbeiträge zahlen –—— heute ist die Einzahlzeit auf 45 Jahre begrenzt. ——- Das Rentenniveau auf 40 Prozent sinken soll, —— dennoch erwartet man einen deutlichen Ans…

Arbeitszeit soll weiter steigen: Bundesbank empfiehlt Rente mit 69

Die Deutschen werden immer älter und bekommen weniger Kinder. Das sorgt für Druck auf die gesetzliche Rentenversicherung. Die Rente mit 67 wird schon…

www.handelsblatt.com

13.415 erreichte Personen
Gefällt mir 158 und 111-mal geteilt.

Platz 4
Gepostet am 5. März 2016

Neuigkeiten aus Finnland, jetzt wird es ernst.

news/bge-experiment-finnland.jpg

Finnland wagt ein Experiment, das unser Leben verändern könnte

Die finnische Regierung macht Ernst mit einem Praxis-Experiment zum bedingungslosen Grundeinkommen. Sozialversicherungsanstalt will bis Ende des…

www.huffingtonpost.de

13.331 erreichte Personen
Gefällt mir 5 und 146 Mal geteilt

Platz 5
Gepostet am 10. April 2016·

Nochmal zum Mitschreiben, erst lt. GroKo haben wir fast Vollbeschäftigung, jeder in Deutschland verdient im schnitt 3.200 Euro und jeder hat 214.000 Euro auf der Bank. Lt. der Arge haben wir unter 3 Mio. Arbeitslose und 45 Mio. (Arbeitsplätze) Sozialversicherungspfichtigen Beschäftigungen Höchststand. Lt. Statistik ja 3 Mio. Arbeitslose und nochmal 7-800tausend die nicht gezählt werden, dann 8 Mio. SGB II (Hartz IV) Empfänger. Ca. 19% der 80 Mio. BÜRGER Arm oder Armutsgefärde…

news/40pz-deutsche-besitzlos.jpg

„40 Prozent der Deutschen besitzen faktisch nichts“

Deutschland ist eines der ungleichsten Länder der Welt – mit dieser These polarisiert DIW-Chef Marcel Fratzscher. Der „Wohlstand für alle“ sei am Ende. Ifo-Präsident Clemens Fuest sieht das anders.

www.welt.de |Von Olaf Gersemann und Martin Greive

12.168 erreichte Personen
Gefällt mir 22 und 151 Mal geteilt

Stand 23.09.2016